Buch: Allgemeinbildung. Das muss man wissen.

Anzeige | Schuberausgabe mit 5 Bänden: Weltgeschichte. Naturwissenschaften. Große Persönlichkeiten. Werke der Weltliteratur.

"Jeder Idiot, der irgendwo rausgeschmissen wird, taucht wieder als Berater auf. Ich habe bislang noch jeden erschossen, der in mein Büro gekommen ist."
[Michael O'Leary]

Zitat des Tages, von Zitate.net (19.06.2018)

Artikel des Tages

Neon-Gasentladungslampen als Formelzeichen für Neon „Ne“

Neon (griechisch: νέος neos „neu“) ist ein chemi­sches Ele­ment mit dem Symbol Ne und der Ord­nungs­zahl 10. Im Peri­oden­sys­tem steht es in der 8. Haupt­gruppe bzw. der 18. IUPAC-Gruppe und zählt daher zu den Edel­gasen. Wie die ande­ren Edel­gase ist es ein farb­loses, äußerst re­aktions­träges, ein­atomi­ges Gas. In vie­len Eigen­schaf­ten wie Schmelz- und Siede­punkt oder Dichte steht es zwi­schen dem leich­teren Helium und dem schwe­reren Argon. Es ist zwar nicht toxisch, kann aber in höheren Kon­zen­tra­tionen durch Ver­drän­gung des Sauer­stoffs er­stickend wirken. Im Uni­versum gehört Neon zu den häufig­sten Ele­menten, auf der Erde ist es da­gegen rela­tiv selten, da wie bei Helium ein großer Teil des Gases in das Welt­all entwichen ist. Vor­wie­gend ist es in der Erd­atmo­sphäre zu finden, nur ge­ringe Mengen sind in Ge­steinen ein­geschlos­sen. Wie Krypton und Xenon wurde auch Neon 1898 von William Ramsay und Morris William Travers durch fraktio­nierte De­stil­lation von flüs­siger Luft ent­deckt. Die bekann­teste Anwen­dung sind die Leucht­röhren oder Neon­lampen, in denen Neon durch Gas­entla­dungen in einer typi­schen orange­roten Farbe zum Leuch­ten ange­regt wird.  – Zum Artikel …

  • Artikel des Tages

Tagesgeschehen

Tagesschau in 100 Sekunden

Tagesschau in 100 Sekunden
Täglich schnell informiert

Bild des Tages

Laguna Colorada, Bolivia, 2016-02-02, DD 71-73 PAN.JPG
Quelle: Wikimedia Commons.

Was geschah am 19. Juni?

Allgemeinwissen über Deutschland

Zahlen und Fakten

  • Einwohnerzahl: 82,522 Mio. (31. Dezember 2016)
  • Hauptstadt: Berlin
  • Staatsoberhaupt: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
  • Regierungschef: Bundeskanzlerin Angela Merkel
  • Fläche: 357.386 km²
Deutschland auf der Weltkugel markiert

Grafik: Wikipedia

Unsere Bundesrepublik

Seit 1990 besteht die Bundesrepublik Deutschland aus
16 Ländern.

Germany location map.svg
NiedersachsenNiedersachsen Niedersachsen
BremenBremen Bremen
HamburgHamburg Hamburg
Mecklenburg-VorpommernMecklenburg-Vorpommern
Sachsen-AnhaltSachsen-Anhalt
SachsenSachsen Sachsen
BrandenburgBrandenburg Brandenburg
BerlinBerlin Berlin
ThüringenThüringen Thüringen
HessenHessen Hessen
Nordrhein-WestfalenNordrhein-Westfalen
Rheinland-PfalzRheinland-Pfalz
BayernBayern Bayern
Baden-WürttembergBaden-Württemberg
SaarlandSaarland Saarland
Schleswig-HolsteinSchleswig-Holstein

Quelle: Wikipedia

Politik

  • 19. Deutscher Bundestag (seit 2017)
  • Fraktionen im Bundestag:
    • CDU/CSU
    • SPD
    • AFD
    • FDP
    • Die Linke
    • Bündnis 90/Die Grünen

Aktuelles Kabinett (Auswahl)

  • Bundeskanzlerin: Angela Merkel (CDU)
  • Auswärtiges: Heiko Maas (SPD)
  • Inneres, Bau u. Heimat: Horst Seehofer (CSU)
  • Finanzen: Olaf Scholz (SPD)
  • Wirtschaft und Energie: Peter Altmaier (CDU)
  • Verteidigung: Ursula von der Leyen (CDU)
  • Verkehr u. digitale Infrastruktur: Andreas Scheuer (CSU)
  • Bildung u. Forschung: Anja Karliczek (CDU)

Warum die Allgemeinbildung verbessern?

Es gibt haufenweise guter Gründe, warum man seine Allgemeinbildung verbessern sollte oder möchte.
Dazu muss man zunächst bedenken, dass Allgemeinbildung für Wissen steht, welches eine (räumlich, zeitlich oder anderweitig) zusammen gehörende Gruppe von Menschen gemeinsam besitzt. Sie beschreibt somit ein Grundverständnis bestimmter Kategorien von Wissen.

Besitzt man dieses Wissen, so fallen einem viele Sachen leichter. Mit einer guten Allgemeinbildung versteht man viele Sachverhalte besser, kann bei einer Vielzahl von Themen mitreden und kann letztendlich schneller Brücken zu weiterem im Zusammenhang stehenden Wissen schlagen. Wer mehr über die Welt weiß, der findet sich auch besser in ihr zurecht.

Und wie sagte schon der englische Philosoph Francis Bacon: "Wissen ist Macht" [Bacon 1597].